20.Vernissage „Muttertag“ – „Mother Day“ ?

Schon die alten Römer und Griechen verrehrte in ihrer Zeit die Mutter. Napoleon versuchte einen „Ehrentag“ zu schaffen, konnte aber diese Idee auf Grund Waterloo – Schlacht nicht durchsetzen oder ist in Vergessenheit geraten. Anfang des 20.Jhh. begann man in England und Amerika dies zu inizieren.

Ungefähr 1922/23 wurde der 13.05. als „Tag der Blumenwünsche“ durch den Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit der Losung „Ehret die Mutter“ durchgesetzt.  Somit entstand einer der lukrativsten Märkte im Umsatz mit Blumen.

Dies nahm ich zum Anlass, die wichtigste Mutter zu Ehren, „Mutter Erde“. Ohne sie ist es kaum möglich, die wunderbaren farbenfrohen und gezüchteten floristischen Highlights zu verschenken.

Denken wir an sie, wenn wir mit dem Auto oder Rad fahren? Denken wir an Sie wenn wir arbeiten oder gehen? Egal ob im heimischen Umfeld oder auf unseren Reisen weltweit, ohne sie kämen wir nicht aus dem Staunen heraus.

Unsere biologische Mutter sehen wir weniger, als die tägliche Umwelt auf „Mutter Erde“, ob in natürlicher Umgebung oder durch unsere Hand verändert.

Ich denke, dass der Muttertag beiden gehört!

Zu Ehren des Tages stoßen wir neben Prosecco auch mit australischem Rum aus Queensland an, die uns durch Reisende von Down Under angeboten wurde.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: