31. Vernissage mit Justus

Was für ein später Nachmittag. Die kleine Fahrradtour von den Vortagen hatte sich noch im Körper festgesetzt. Trotz der kleineren Müdigkeit, traf ich etwas verspätet aber wohl motiviert Justus am Albertplatz. Gemeinsam holten wir noch Gäste ab. Auf dem Weg zur Galerie die Überraschung. KEINER DA. Ups. Was nun. So viel wie möglich vorbeihuschende Gäste ansprechen. „Möchtet ihr an unserer Vernissage teilnehmen?“ „Nein,wollen was essen gehen.“ Keine Zeit, der Zug fährt gleich.“(Obwohl in die entgegengesetzte Richtung gelaufen) „Hab noch eine Verabredung“ – Ich „Wir auch“.

Nun gut, am Ende waren doch ein paar neue Besucher an unserer 31. Vernissage beteiligt. Vielleicht lag es daran, dass der Hinweis auf unseren selbstgemachten Kuchen dies ermöglichte.

Nachdem wir das Bild von EDITION herausgenommen hatten, erklärte uns Justus, welche Arbeit er hier präsentiert. Es sind Drucke, die im Vorfeld auf dem Rechner mit entsprechenden technischen Hilfsmitteln wie Pad und Stift entstehen. Diese Werke können je nach Grafikprogramm unterschiedliche Größen ausweisen, bzw. auch entsprechende Nuancen von Methoden erhalten. Pixel – ist die Antwort.

Drei Beispiele seiner Arbeiten sind zu sehen. Er studiert Architektur, und somit ist die Nutzung des Computers als Kunstschöpfung nicht weit entfernt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und sind nicht „gescannt“!!!!!

Schaut sie euch im Original noch bis Sonntag an, denn dann werden wir die 32. Vernissage durchführen und diese soll rocken – im wahrsten Sinne des Wortes!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: