Besuch aus Prag zur 36. Vernissage

Mittelfristig angekündigt und doch wahr geworden.

David Tesinsky, unabhängiger Fotograf aus Prag besuchte uns zur 36. Vernissage der Ukradena Galerie Dresden. Seit Ziel war nicht unbedingt, den Schaukasten zu „füllen“. Er interessiert sich auf seinen Reisen speziell für die Menschen in unterschiedlichen Umgebungen – am liebsten Subkultur.

Seine Projekte z.B. „Man – Maschine“ u.a. illustriert er lieber als Bildershow mit musikalischer Untermalung. Einige der besten Fostos sind natürlich bei Ausstellungen zu finden, jedoch ist er für diese Besonderheit seiner Fotigrafien nicht dazu geneigt, diese vollkommen kommerziell zu verwerten.

Auf Grund der Vorführung im urbanen Raum der Böhmischen Strasse wurde unsere Vernissage auf 20:15 Uhr verlegt, mit dem Sonnenuntergang. Nach ein paar technischen Problemen starteten wir dann um 20:45 die „Show“.

Bilder aus Japan eröffneten die Performance. Abgestürtzte Manager teilten den pulsierende Moment des Verkehres ind Osaka sowie die unberührte Lebensenergie der Ärmsten der Armen in diesem Land.

Die zweite Sektion beinhaltete Bilder aus den Slums Indiens und Nepal. Sie vekörperten einen speziellen Blinkwinkel in diese Gebiete und zeigten trotz erbitterter Armut besondere freundliche Züge der Bewohner dort.

Nach der Aufführung stellte David der Galerie ein Bild zur Verfügung. An diesem Abend sind u.U. Kontakte nach Südamerika aufgebaut worden. Schauen wir mal…..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: